Tobias Herrmann

Über den Fotografen

Tobias Herrmann

Bilder sind für Tobias Herrmann zeitlebens der Grundbaustein für den Ausdruck seiner Kreativität. Mit jungen
17 Jahren fing der gebürtige Berliner an, Kurzfilme über Leben, Liebe und Leid zu drehen. Was mit Bewegtbildern begann und meist etwas düster und melancholisch über den Bildschirm flimmerte, kristallisierte sich zu bunten Momentaufnahmen, die von ihm nicht mehr mit der Video-, sondern der Spiegelreflexkamera eingefangen werden. Tobias Herrmann ist ein Beobachter, der mit seinen Fotos Geschichten erzählen und in seinen Porträts ganz neue Facetten zum Vorschein bringen möchte. Ihm gelingt es immer, die Natürlichkeit seiner Models zu wahren, was nicht nur seinem sauberen Stil zu verdanken ist, sondern auch seiner Vorliebe für vorhandenes Tageslicht.

„Es funktioniert nicht mit starren, vorgegebenen Posen. Jedes Model bekommt von mir sozusagen eine Sonderbehandlung. Bis sich eine vertraute Atmosphäre einstellt, muss man sich auch als Fotograf öffnen können und Empathie zeigen. Ich lasse mein Model gern frei, um es dann mit der Kamera ganz natürlich einzufangen.”

Als Schwerpunkte wählte Tobias Herrmann die Fashion- sowie Porträtfotografie aus und setzt überwiegend männliche Models und Newcomer in Szene.