Fotoblog by Tobias Herrmann

Neuigkeiten zu Fotoshootings und Design
Tobis Blog per RSS Tobias Herrmann bei Twitter Tobias Herrmann bei Facebook

Artikel-Schlagworte: „Location“

Model: Boris S.

19. Oktober 2015

Boris by Tobias Herrmann

Manche Bilder liegen bei mir zwei Jahre auf dem Desktop, ehe sie es in meinen Blog schaffen… Auf meiner Fanseite hatte ich schon ein paar Ergebnisse aus dem Shooting mit Boris veröffentlicht, hier im Blog fehlt bislang die Serie noch. Wir hatten uns 2013 im Frühjahr und im Sommer in Berlin, einmal in Charlottenburg und einmal am Bauhaus-Archiv, getroffen und ein paar Aufnahmen mit available light geschossen. (mehr …)

„Upon This Bridge“

1. Juli 2014

Upon this Bridge by Tobias Herrmann

Anfang des Jahres schrieb mich Jonas Turnali an und wir einigten uns auf einen Shootingtermin. Trotz des wechselhaften Wetters suchte ich mir eine Outdoor-Location in Berlin-Spandau aus. Namensgebend für mein Editorial war die über die Havel führende Spandauer-See-Brücke. Auch wenn die Bilder irgendwie ganz anders geworden sind, als es für mich üblich ist, mag ich das Shootingergebnis gern. Wer die Bilder noch nicht bei LesDeuxHommes bestaunt hat, kann es hier nachholen: (mehr …)

Model: Robert

26. Oktober 2012

Robert H. by Tobias Herrmann

Robert ist ein New Face bei Indeed Model Management. Er stand mir für die Umsetzung einer Idee zur Verfügung, die ich schon lange hatte: ein Shooting beim Zentrum für Photonik in Adlershof. Ja, das ist diese Location, die man aus dem „Feelgood Lies“-Video der No Angels kennt. Bunt sollte es werden. Robert hatte dazu tolle Outfits mitgebracht, die wir vor den bunten Scheiben und dank des tollen Sonnenlichts gut in Szene setzen konnten. Vielen Dank an MMScene, die einen Teil der Fotos bereits in ihrem Blog veröffentlicht haben. (mehr …)

Stahllocations: Pankow-Heinersdorf

23. Mai 2012

Pankow-Heinersdorf Bahngelände

Wer die berühmten „Hidden Places“ in Berlin kennt – wobei die meist weniger „hidden“ sind, weil man in allen möglichen Foren, bei Flickr & Co. darüber liest – kennt auch das verlassene Bahngelände am Bahnhof Pankow-Heinersdorf. Vor nicht allzu langer Zeit war ich dort mit Dana an einem regnerischen Tag unterwegs, um Fotos zu machen. Natürlich ging mir sofort das Stahlknutsch-Projekt durch den Kopf, als wir die alte Anlage betraten. Daher hier nun in drei kleinen Bildchen mein Vorschlag Numero 1 für die letztendliche Location. (mehr …)

Stahlträgerknutschen, Part I

8. Mai 2012

Stahlträgerknutsch

Zeit für ein „etwas anderes“ Fotoprojekt! Um das obenstehende Foto rankt sich eine witzige Story, die über Twitter ins Rollen gebracht wurde. Und zwar postete der liebe Ben das Foto in meine Timeline und erwähnte, dass ich doch auch mal solche Bilder machen sollte. Kurz darauf schalteten sich weitere Twitterer ein und stimmten ihm zu. Nicht lange und es entstand die lustige Truppe „Stahlträgerknutschen“ – jeder bekam seine Aufgabe für das Fotoprojekt zugewiesen. Die meisten sahen nur einen Spaß darin. Ich nicht. Ich mach das jetzt! 😉

Diesen Sommer werde ich also losziehen, mir die passende Location suchen, Models und Jungs von der Straße casten und fragen, ob sie sich vor meiner Kamera einen Kuss aufdrücken. Damit das Ganze nicht einfach so passiert, möchte ich meine Twitter-Freunde und alle Blogleser dazu einladen, an dem Projekt mitzuwirken. Aufmerksamkeit ist gefragt! Knutschende Jungs sollten unterstützt werden. Ich möchte, dass ihr für eine passende Location und das finale Pärchen votet! Ich bin sehr gespannt, was dabei herauskommt und freue mich sehr auf diese Aktion.

Der erste Schritt ist jetzt also, loszugehen und Stahlträger-mäßige Locations zu finden. Ich habe da schon einige Ideen – von alt und verlassen bis zu modern und futuristisch anmutend. Innerhalb der nächsten Wochen werde ich drei verschiedene Orte vorstellen und ihr sollt entscheiden – per Twitter und Kommentare im Blog – wo das Fotoshooting stattfinden soll. Mutige Jungs & Männer können sich bei mir ab jetzt auch gern schon bewerben, bestenfalls als Doppelpack. Außerdem stehe ich momentan mit einigen Magazinen in Kontakt und hoffe auf eine Veröffentlichung des finalen Fotos inklusive Making Of. Aber dazu später mehr.

PS: Ich habe leider keinen Schimmer, von welchem Fotografen das obige Bild stammt. Wer mehr weiß, sagt bitte Bescheid!


+